Zukunftswerkstatt Kreuzviertel e.V.

Kunst und Kultur im Kreuzviertel

SOLO-KABARETTPROGRAMM

Nachfolgende Veranstaltungen konnten aufgrund der Corona-Einschränungen nicht durchgeführt werden. Wir denken derzeit intensiv darüber nach, wie es in diesem Bereich weitergehen kann.

 

 

Der Erfolg gibt mir nichts

Freitag, 24. April 2020, 19.00 Uhr – falls es die Corona-Lage zuläßt.

Michael Tumbrinck

Der bekannte münstersche Kabarettist, langjähriges Teammitglied im hiesigen „Kappe App“-Ensemble, schmeißt sich in diesem Programm mit sprachlicher Eleganz und explosiver Spielfreude in seine Paraderollen:

Den Postboten, den Obdachlosen und den Kabarettisten Herrn T.

Als Kleinkunstantwort auf Hegel, Freud oder die drei von der Bushaltestelle schauen sie sich und dem Rest der Menschheit gerade beim vollständigen Verblöden zu.

Ein Programm, das zwischen Welterkenntnis und Selbstverzweiflung pendelt.

Eintritt: VV 7,00 € – AK 9,00 €

 

MURALES

Vernissage: Sonntag 3. Mai 2020, 11.00 Uhr – wenn es die Corona-Lage zuläßt. 

(Mehr als) Politische und soziale Wandmalerei auf Sardinien

Andrea Arcais, geboren 1960, lebt seit 1979 in Münster, hat hier Kunstpädagogik und Germanistik studiert. Zwanzig Jahre arbeitete er freiberuflich u.a. als Fotograf, Zeichner, Gestalter.

Als gebürtiger Sarde zeigt er eine Auswahl von Fotografien zu den berühmt gewordenen Wandmalereien des Bergdorfes Orgosolo im Norden Sardiniens sowie weitere Fotografien und Zeichnungen, die sich mit der Landschaft und Geschichte der Mittelmeerinsel beschäftigen. Zur Ausstellung erscheint eine Katalogbroschüre.

 

 

 

MR. BOOGIE-WOOGIE

Freitag, 8. Mai 2020, 19.30 Uhr – wenn es die Corona-Lage zuläßt. 

Christian Bleiming aus Münster, besser bekannt als der „Westfälische Boogie-Woogie-König“ (Pinetop-Award-Preisträger 2015),

zieht diesmal als Solist alle Register. Dabei interpretiert er nicht nur Klassiker des Genres, sondern stellt auch interessante Eigenkompositionen vor. Der unverwechselbare Stil, verbunden mit einem tief empfundenen Gefühl für die Welt des Blues-Klaviers, macht ihn zu einem gefragten Pianisten bzw. Begleitmusiker – einerseits live zu hören, andererseits in Funk und Fernsehen. Zahlreiche Alben, von der Schallplatte bis zur CD, dokumentieren seine Klasse.

Eintritt: VV 10,00 € – AK 12,00 €

 

Blues-, Soul- und Jazz-Juwelen

Freitag, 19. Juni 2010, 19.30 Uhr – wenn es die Corona-Lage zuläßt.

Musikalische Vielfalt vom Feinsten

Gregor Hilden; Dirk Brand; Wolfgang Roggenkamp

Alles erfahrene, sehr versierte Musiker, die hervorragend aufeinander eingespielt sind:

Dirk Brand (Schlagzeug), Wolfgang Roggenkamp (Orgel) sowie Gregor Hilden (Gitarre).

Bei ihren Auftritten präsentieren die Drei einen fulminanten Mix aus Blues-, Jazz- und Soul-Rhythmen. Spritzig, immer groove-betont, kommen die Arrangements schön vielseitig daher – stilistischer Ideenreichtum, der auf Anhieb fasziniert. Und hier liegt auch eine Besonderheit vor, verbindet man mit herkömmlichen Organ-Trios doch eher traditionelle Jazz-Klänge. So verspricht das Format ein begeisterndes Konzerterlebnis auf hohem Qualitätsniveau.

Eintritt: VV 15,00 € – AK 18.00 €

 

HOMMAGE AN GEORG KREISLER

Mittwoch, 4. März 2020, 19.30 Uhr

Hommage an Georg Kreisler

Irgendwo lacht ein Dinosaurier

Sein Leben – Seine Lieder

Georg Kreisler, Meister des schwarzen Humors, hat wie kaum ein Anderer das deutschsprachige Kabarett geprägt. Seine oft sehr poetischen, manchmal auch surrealen Texte – untermalt von anspruchsvoller Klavierbegleitung – haben an politischer bzw. gesellschaftlicher Aktualität nichts eingebü.t. Kabarettist Markus von Hagen, Träger des Herner Satirepreises, zudem Regisseur, Rezitator und Moderator verschiedener Programm-Formate, begleitet von seinem Bühnenpartner Philip Ritter, Pianist, Journalist (u.a. von den „Rudelsingen“-Veranstaltungen bekannt), stellen dem Publikum den tiefgründigen Wortakrobaten vor, der uns auch heute noch eine Menge zu sagen hat.

Mit: Markus von Hagen, Philip Ritter

Eintritt: VV 10 €
              AK 12 € 

Zeichnung: Robert Nippoldt

 

 

Die 3 Nikoläuse

Indoor-Konzert mit Münsters Ulk-Trio

Die 3 Nikoläuse laden ein – bevor es wieder ins Freie geht!

Freitag 27. März 2020, 19.30 Uhr

Zurück aus dem Winterschlaf, gastieren drei Grandseigneure der gepflegten Unterhaltung zum ersten Mal in der Zukunftswerkstatt des Kreuzviertels. Frei nach dem Motto: „Alte Lieder – Neue Reihenfolge“ starten sie mit dem Konzert in die kommende Open-Air-Saison. Wer jetzt fragt, was diese stadtbekannten Musik-Komödianten so begehrt macht, dem sei ins Stammbuch geschrieben: Es sind nette Einheimische, die auf selbst gekauften Instrumenten gekonnt musizieren, Spaß und Parodie clever verquirlen, dabei immer wieder Bekanntes covern oder (ph)rasieren …

Eintritt: VV 10 €
              AK 12 €